“Was am Ende wirklich zählt” – Ute Kolewe